Eingriffsfreie Normvolumenstrommessung und API-Bestimmung von Kohlenwasserstoffen

FLUXUS H721 ist das Clamp-On-Ultraschallmesssystem für die Kohlenwasserstoffe verarbeitende Industrie (Hydrocarbon Processing Industry, HPI). Es verbindet die hochgenaue eingriffsfreie Messung von Volumendurchfluss und Schallgeschwindigkeit mit intelligenten Berechnungsfunktionen. Der im Messumformer integrierte HPI-Computer errechnet API-Grad, Betriebsdichte, Normdichte und kinematische Viskosität. Die Normvolumenstromkorrektur für Kohlenwasserstoffe erfolgt durch Temperatur- und Druckkompensation gemäß Industriestandards wie ASTM1250, GPA TP25 und D4311.

FLUXUS H721 verfügt über eine umfangreiche Mediendatenbank für ein breites Anwendungsspektrum, von leichten Kohlenwasserstoffen über Rohöl und raffinierte Produkte bis zu schweren Kohlenwasserstoffen. Über eine frei edierbare Medientabelle im Messumformer können anwendungsspezifische Datensätze mit Substanznamen und physikalischen Eigenschaften (Dichte, °API) erstellt werden.

Typische Anwendungen des FLUXUS H721 sind z.B. die Überwachung von Rohrleitungen (Leckagenmonitoring), Produkterkennung in Tanklagern, Messungen zur Qualitätsbestimmung von Kohlenwasserstoffprodukten sowie Überprüfungsmessungen und temporärer Ersatz bestehender benetzter Messeinrichtungen.

Hydrocarbon Media Detection and Flow Measurement - FLUXUS HPI Flow Meter

Vorteile

Modernste Eigenschaften der ultraschallbasierten, nicht-invasiven Durchflussmessung von FLEXIM

  • Automatische Flüssigkeitserkennung und Schnittstellenerkennung
  • Bidirektionale Durchflussmessung
  • Überlegene Temperaturstabilität - Keine Nullpunktdrift
  • Zertifizierte und rückverfolgbare Mehrpunkt-Nassflusskalibrierung
  • Robuste "Fit for Purpose" Flexibilität und Stabilität durch PERMALOK-Montagevorrichtungen
  • Einsatzfähigkeit von -40 °C bis +200 °C
  • Extrem hoher Drehzahlbereich - Möglichkeit der Messung bei sehr kleinen Durchflussmengen

Technische Daten

Messgrößen
Betriebs- und Standardvolumen- und Massenstrom, Strömungsgeschwindigkeit, Schallgeschwindigkeit, kundenspezifische Flüssigkeitsidentifikation (Liquid ID)
Messunsicherheit
(Volumenstrom)
±1 % vom Messwert ±0,005 m/s
Laufzeit (HPI-Funktionen)

reproduzierbar:
1/(50 • fα) ±10-4 • t

absolut:
1/(5 • fα) ±10-4 • t

fα – Sensorfrequenz
t – Gesamtlaufzeit Z.B. bei Sensoren mit Sensorfrequenz M (fα = 1 MHz):
reproduzierbar: 20 ns ±10-4 • t
absolut: 200 ns ±10-4 • t

Explosionsschutz
0,15% des Messwertes +/- 0,03 ft/s
0,15% des Messwertes +/- 0,01 m/s
Netzteil
100 ... 230 V AC / 50 ... 60 Hz
12 / 24 V DC
Ausgänge
4 - 20 mA aktiv
4- 20 mA HART aktiv / passiv
Puls / Frequenz / Binär
Eingänge
Pt100 / Pt1000
4 - 20 mA activ / passiv
Binär
Digitale Kommunikation
Modbus RTU/TCP
HART
Profibus PA
Foundation Fieldbus
Rohrnennweiten
6 mm ... 6500 mm
Temperaturbereich (Rohrwand)
-40 °C ... +240 °C
Zusätzliche Informationen
Für detailliertere Informationen laden Sie bitte die technischen Daten herunter.

360° view

0%

Für manuelle 360 ° -Ansicht ziehen Sie das Bild nach links oder rechts

Downloads

Eingriffsfreie Normvolumenstrommessung und API-Bestimmung von Kohlenwasserstoffen

Broschüre

FLUXUS H721

Technische Spezifikation
Scroll to top