Diverse Durchfluss - und Energiemessungen in der Brauerei

Als Prozess, in dem praktisch alles fließt, seien es Stoff- oder Energieströme, eröffnet das Bierbrauen dem FLUXUS Energy vielfältige Einsatzmöglichkeiten – im Sudhaus ebenso wie im Kaltbereich.
Die Techniker eines globalen Brauanlagenherstellers verwenden das vielseitige Ultraschallmesssystem, um installierte Komponenten systematisch zu überprüfen oder um die Erfüllung von Abnahmeparametern nachzuweisen.

In bestehenden und gewachsenen Brauereien erweist sich das Allround-Messgerät als unverzichtbares Hilfsmittel bei der Suche nach Optimierungsmöglichkeiten, sowohl im Hinblick auf den Verbrauch von Energie als auch von Wasser.

Typische Anwendungen sind beispielsweise die Messung von Energieströmen in Maischegefäßen mit Heißwasserbeheizung oder an Pfannendunstkondensatoren und Energiespeichersystemen sowie den damit verbundenen Würzeerhitzern.
Ebenso einfach funktioniert die Messung der Kühlleistung von Würzekühlern. In diesem Fall wird der Massenstrom des Kühlmediums oder der zu kühlenden Würze bestimmt und über die Temperaturdifferenz zwischen Medienein- und auslauf der thermische Energiestrom gemessen.

Da die Ultraschallsensoren auch an dünnen Rohren messen können und die thermodynamischen Parameter der gebräuchlichen Kälteträgermittel (z.B. Glykol) im Messumformer gespeichert sind, können auch die Energieströme an den Kühlflächen von Gärtanks einfach erfasst werden.

Vorteile

  • Eingriffsfreie Messungvon Durchflussraten und Energieströmen: Problemlose Einrichtung von Messstellen im Handumdrehen ohne jede Störung des Betriebs des jeweiligen Anlagenteils
  • Hygienisch absolut unbedenklich, da keinerlei direkter Kontakt mit dem Medium
  • Unmittelbare empirische Ermittlung des tatsächlichen Wärme- bzw. Kältestroms
  • Größte Flexibilität: Einfache Anpassung des Messsystems an die jeweilige Messaufgabe
  • Ein einziges Messsystem für eine Vielzahl von Messaufgaben

Zugehörige Geräte