Social Media Footer

Folgen Sie uns auf

Genaue Überwachung von Netzbereichen

Genaue Überwachung von Netzbereichen

Je kleiner eine Überwachungszone in einem Wassernetz, um so besser kann sie überwacht werden und um so aussagekräftiger ist die Auswertung hinsichtlich des Minimumnachtdurchflusses, der eine entscheidende Größe für die Erkennung und Lokalisierung von Wasserverlusten ist. Mehr und mehr Wasserversorger gehen dazu über, anstatt durch die Installation von kostspieligen Armaturen neue hydraulisch getrennte Überwachungszonen zu schaffen, lieber die Zu- und Abflüsse zu und von Teilbereichen des Netzes zu überwachen und dadurch offene (virtuelle) Überwachungszonen einzurichten.

Die eingrifffreien Ultraschall Durchflussmesser der FLUXUS WD Serie sind die idealen Instrumente zur kosteneffizienten Einrichtung offener (virtueller) Überwachungszonen, da die Installation weder Rohrarbeiten noch Versorgungsunterbrechungen erfordert. Beim Einsatz konventioneller magnetisch-induktiver oder mechanischer Durchflussmesstechnik sind die Kosten für Rohrarbeiten sowie Erd- und Straßenarbeiten üblicherweise höher als die Investitionskosten für das Messgerät. Anders bei Clamp-On-Ultraschallsystemen der FLUXUS WD Serie, mit denen Durchflussmessstellen in kürzerer Zeit und mit weniger Aufwand und Kosten eingerichtet werden können als mit jeder anderen Durchflussmesstechnik.

Darüber hinaus erkennt der FLUXUS WD auch geringste Durchflussraten, bspw. bei Nacht wo die Strömungsgeschwindigkeit auch oftmals auf unter 0,1 m/s fällt. In manchen Fällen kommt es sogar aufgrund von Änderungen der Druckverhältnisse im Netz sogar zur Umkehr der Durchflussrichtung. Die untere Ansprechschwelle konventioneller Messtechnik liegt bei etwa 0,3 m/s, wodurch sie sich häufig zur Nachtminimummonitoring nicht eignet. Diese geringen Durchflüsse sind für FLUXUS WD keine Schwierigkeit.
FLUXUS WD misst Strömungsgeschwindigkeiten von nur 0,01 m/s. In Verbindung mit der ausgezeichneten Reproduzierbarkeit und der extremen Messdynamik unabhängig von der Durchflussrichtung (bidirektional) macht dies den FLUXUS WD zum idealen Instrument zur Zonenüberwachung und zur Wasserverlustkontrolle.

Vorteile

  • Ideal zur Überwachung offener  Überwachungszonen und minimaler Nachtdurchflüsse
  • Bidirektionale Messungen mit ausgezeichneter Genauigkeit und Reproduzierbarkeit
  • Keine Nullpunktkalibrierung erforderlich, keine Nullpunktdrift
  • Schnelle und äußerst kosteneffiziente Installation