Durchflussmessung von Trinkwasser an einer Netzzuleitung

Durchflussmessung von Trinkwasser an einer Netzzuleitung

Im Wasserwerk Witten misst seit über 10 Jahren ein eingriffsfreier FLUXUS Ultraschall-Durchflussmessser an einer DN1000 Leitung hinter den Reinwasserbehältern zuverlässig und störungsfrei die dem Versorgungsnetz zugeleitete Gesamtmenge. Als im Zuge einer Modernisierung der Wasseraufbereitung die Installation eines UV-Systems zur Trinkwasserdesinfektion umfangreiche Änderungen an der Anlage erforderlich machten, entschlossen sich die Verantwortlichen der Wasserwerke Westfalen, auch die vier Stränge, durch die das aufbereitete Wasser mit vier Pumpen dem Netz zugeleitet werden, mit der eingriffsfreien Messtechnik von FLEXIM auszurüsten.
Zuvor waren diese Stränge mit magnetisch-induktiven Durchflussmessern (MID) instrumentiert, die außer zur Pumpenregelung auch zur fiskalischen Abrechnung der ans Netz abgegebenen Mengen dienten. Diese Aufgabe erfüllen nun nur noch zwei geeichte MIDs, die hinter der UV-Anlage jeweils in der nach Westen und der nach Osten führenden Netzleitung eingebaut sind.

Die Installation der Clamp-On-Ultraschallsysteme erforderte keinerlei Rohrarbeiten und zog nicht den geringsten baulichen Aufwand nach sich, da sich das komplette Messsystem bequem im Versandkarton zu den Messstellen im Kellergeschoss des Wasserwerks tragen ließ. Die Messewerte der FLUXUS Durchflussmesser dienen nun zur Regelung der Trinkwasserfördermenge. Im Gegensatz zu den zuvor installierten magnetisch induktiven Messgeräten, die aufgrund mineralischer Ablagerungen an den Elektroden oftmals eine Messwertedrift anzeigten, messen die FLUXUS Messgeräte langzeitstabil und praktisch wartungsfrei.

Vorteile

  • Zuverlässige Mengenregelung durch die genaue, verschleiß- und eingriffsfreie Durchflussmessung
  • Hundertprozentige Hygiene: Messung von außen, ohne direkten Kontakt mit dem Trinkwasser
  • Kostenvorteil im Vergleich zum großkalibrigen magnetisch-induktiven Durchflussmesser (MID)
  • Einfache Installation des kompakten Messsystems ohne Rohrarbeiten und ohne jeden baulichen Aufwand