Social Media Footer

Folgen Sie uns auf

Wasserkraftwerke

Wasserkraftwerke dienen häufig als Puffer oder Speicher für Elektrizität. Wasser wird entweder aufgestaut oder zu einem höher gelegenen Becken oder See gepumpt.

Wird Elektrizität benötigt, kann die potentielle Energie des Wassers durch den Antrieb von Turbinen sofort in Strom umgewandelt werden. Die großen Rohre, die vom Wasserreservoir zu den Turbinen führen, messen im Durchmesser oft mehrere Meter.

Konventionelle benetzte Durchflussmesstechniken wie magnetisch-induktive Durchflussmesser (MID), sind in diesen Dimensionen außerordentlich kostspielig. Hinzu kommt der enorme Aufwand für Installation. Darüber hinaus erfordert jeder Einbau sowie später ggf. Ausbau und Ersatz eines MID das Öffnen der Rohrleitung - also eine längere Unterbrechung des Betriebs.

Als ideale Lösung für diese Messaufgabe erweisen sich die Ultraschalldurchflussmesser FLUXUS von FLEXIM. Die Clamp-On-Ultraschallsensoren werden einfach außen auf dem Rohr aufgespannt - bei laufendem Betrieb. Praktisch unverwüstliche IP68-Sensoren sind durch die äußerst robuste Sensoranbringung VARIOFIX aus Edelstahl zusätzlich geschützt und widerstehen so dauerhaft selbst herausforderndsten Umwelteinflüssen.

Clamp-On-Ultraschallsysteme FLUXUS von FLEXIM messen in dieser Art von Anwendung an Triebrohren mit über 6 m Durchmesser zuverlässig und genau, unabhängig vom Rohrmaterial und der Wanddicke. FLEXIM bietet auch Lösungen für dauerhaft untergetauchte Sensoren zur benetzten Ultraschalldurchflussmessung in Stollen.

Vorteile:

  • Zuverlässige und genaue bidirektionale Durchflussmessung über einen nahezu unbegrenzten Messbereich
  • Installation und Inbetriebnahme des Clamp-On-Ultraschall-Messsystems oder kostspielige Rohrarbeiten und ohne jedes Leckagenrisiko
  • Praktisch verschleißfreie Messung
  • Erheblicher Kostenvorteil gegenüber benetzter Instrumentierung wie magnetisch-induktive Durchflussmesser (MID)