Social Media Footer

Folgen Sie uns auf

Kernkraftwerke

In Kernkraftwerken wird die bei der Spaltung schwerer Atomkerne freigesetzte Energie zur Erzeugung von Elektrizität genutzt. Die bei der Kernspaltung entstehende Wärme muss aus dem Reaktor abgeführt werden. Üblicherweise geschieht dies durch Wasser. Im Siedewasserreaktor treibt der entstehende Dampf direkt eine Turbine an, im heute gebräuchlicheren Druckwasserreaktor erfolgt die Dampferzeugung in einem getrennten, nicht radioaktiven Sekundärkreislauf. Die eingriffsfreie Durchflussmessung mit FLUXUS ist, unabhängig vom Reaktortyp, die ideale messtechnische Lösung zur sicheren Überwachung dieser Kühlkreisläufe.

Konventionelle Durchflussmesser erleiden im Siedewasserreaktor Verschleiß durch das teilweise mit abrasiven Feststoffen belastete Medium. Eine weitere Herausforderung liegt in der radioaktiven Strahlung. Ein grundsätzlicher Nachteil benetzter Durchflussmesser ist, dass ihre Installation und ggf. Ersetzung Rohrarbeiten erfordert, der betroffene Kühlkreislauf also unterbrochen werden muss.

Als überlegene Lösung erweist sich die eingriffsfreie Durchflussmessung mit FLUXUS. Weil die Clamp-On-Ultraschallsensoren einfach außen auf dem Rohr aufgespannt werden, erfordert die Einrichtung der Messstelle keine Betriebsunterbrechung. Von den außen angebrachten Sensoren geht keinerlei Risiko einer Leckage aus. Weiterhin ist die Messeinrichtung keinem Verschleiß durch das innen strömende Medium ausgesetzt; sie zeigt daher keine Messwertdrift. In Verbindung mit der patentierten Sensoranbringung WaveInjector können auch Durchflüsse bei Temperaturen von bis zu 400 ° C eingriffsfrei gemessen werden.

Neben stationären Durchflussmessern bietet FLEXIM auch portable Clamp-On-Ultraschallsysteme. Diese sind die idealen Instrumente zur Überprüfung bestehender Durchflussmesseinrichtungen und für Kontrollmessungen an Rohrleitungen, an denen der Durchfluss nicht permament durch fest installierte Messsysteme überwacht wird.

Die Clamp-On-Ultraschallsysteme von FLEXIM sind in speziellen strahlungsbeständigen Ausführungen verfügbar und werden von namhaften Betreibern von Nuklearanlagen eingesetzt. Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne unsere Referenzen.

Vorteile

  • Genaue, zuverlässige und strahlungsbeständige Durchflussmessung  – keine Drift, absolut nullpunktstabil
  • Eingriffsfreie Messtechnik: Keine Rohrarbeiten, keine Betriebs-/Versorgungsunterbrechungen
  • Hohe Betriebssicherheit - kein potentielles Leckagerisiko
  • Weltweit bewährt in Nuklearanlagen namhafter Betreiber