Durchflussmessung des Kühlkreislaufs eines Dampfkessels

Durchflussmessung des Kühlkreislaufs eines Dampfkessels

Die möglichst effiziente Nutzung von Rohstoffen und Energie spielt sowohl im ökonomischen als auch im ökologischen Sinne eine große Rolle. So werden beispielsweise in einem Industriepark im Rahmen der Wiederaufbereitung von Schwefelsäure anfallende Rückstände verbrannt und die daraus generierte Wärme in einem Boiler zur Dampferzeugung (16bar) genutzt.

Der Dampf wird dann in das Versorgungsnetz des Industrieparks gespeist und steht anderen Prozessen zur Verfügung.

Der Überwachung der Durchflussraten des Boiler Kühlkreislaufs kommt hierbei eine besondere Bedeutung bei, da bei einem Unterschreiten eines bestimmten minimalen Durchflusses der Prozess komplett heruntergefahren werden muss um Schäden an der Anlage zu vermeiden.

Zuvor installierte Vortex Durchflussmessgeräte haben den vorliegenden Bedingungen nur ungenügend standgehalten - stark schwankende Temperaturen (bis zu 260°C) und Drücke (bis zu 40 bar) haben zu einem häufigen Ausfall der Messgeräte geführt.

Die eingriffsfreien Ultraschall Durchflussmesser FLUXUS, von FLEXIM, stellen sich hier als die bessere Messlösung dar. Mit Hilfe der Hochtemperatursensorbefestigung WaveInjector werden die Sensoren von außen am Rohr befestigt - die extremem Temperaturen stellen somit, wie auch die im Rohr vorliegenden Druckverhältnisse, keine Herausforderung für das Messsystem dar. Arbeiten an den Rohrleitungen sind nicht nötig und die Installation kann im laufenden Betrieb erfolgen.

Vorteile

  • Zuverlässige und präzise clamp-on Durchflussmessung bei extremen Temperaturen und dynamischen Druckverhältnissen
  • Kein Leckagerisiko
  • Keine medienberührenden Teile, keine mechanischen oder thermischen Abnutzungserscheinungen
  • Keine zusätzlichen Kosten aufgrund von hohen Druckstufen, keine weitergehenden Genehmigungen nötig

Zugehörige Geräte