Innovative Messtechnologie

Das Messprinzip der von FLEXIM genutzten Technologie zur Ultraschall-Durchflussmessung beruht auf der Fortpflanzung von Ultraschallwellen durch das zu messende Medium. 

Neben einer hohen Genauigkeit und Betriebssicherheit gibt es dabei weitere Kriterien für das Design und die Auswahl der passenden Ultraschall Sensortechnologie.

FLEXIM bietet verschiedene Sensor-Serien mit Scherwellen- und Lambwellentechnologie an.

FLEXIM's Scherwellensensoren werden meist zur Durchflussmessung von Flüssigkeiten eingesetzt - unsere Lambwellensensoren vornehmlich zur Durchflussmessung von Gasen.

Die FLEXIM Scherwellensensoren sind für alle handelsüblichen Rohrwerkstoffe ob z.B. Stahl oder auch GFK, geeignet und damit sehr universell einsetzbar. Scherwellensensoren emittieren ein sehr fokusiertes Ultraschallsignal in die Rohrwand und damit das Medium. Aufgrund des speziellen Designs deckt bereits ein Sensorpaar einen sehr großen Anwendungsbereich ab.

FLEXIM's Lambwellensensoren machen sich die nach dem britischen Physiker Horace Lamb entdeckte Eigenschaft zu Nutze eine breite Signalfront in das Medium zu emitieren. Damit ist eine genaue und zuverlässige Messung auch von Gasen bei vergleichsweise niedrigem Druck möglich.

Sämtliche Messumformer von FLEXIM sind mit beiden Sensortechnologien kompatibel, so dass das Messsystem an die jeweilige Messaufgabe optimal angepasst werden kann.

 

Rückführbar genau und dauerhaft zuverlässig

Aufgrund ihrer robusten Konstruktion und den Edelstahl ummantelten Signalkabeln, gewährleisten unsere Sensoren dauerhaft stabile und zuverlässige Messungen auch unter anspruchsvollen Umgebungsbedigungen. Wohingegen die Standardsensoren einen IP65 Schutzgrad aufweisen, führt FLEXIM für den Einsatz unter besonders feuchten und nassen Bedingungen auch spezielle Sensoren mit Schutzgrad IP68. Alle Sensortypen sind - ebenso wie die zugehörigen Messumformer - in explosionsgeschützen Ausführungen verfügbar (ATEX, IECEx Zone 1 und 2, FM Class I, Div. 1 /2 und weitere). 

Jedes Sensorpaar wird im Werk auf einem Prüfstand rückführbar als Paar kalibriert. Die Kalibrierdaten und Sensorparameter sind in den Sensoren permanent gespeichert (EPROM) und werden beim Anschließen der Sensoren automatisch an den Messumformer übergeben. Die Bedienung wird dadurch vereinfacht, Parametrisierungsfehler sind ausgeschlossen und ein Nullpunktabgleich erübrigt sich.

Unsere Durchflusssensoren verfügen zudem über einen integrierten Temperaturfühler, der die sichere Erkennung und Kompensation von Temperaturveränderungen durch äußere Einflüsse (z.B. Tag / Nacht)  nach ANSI/ASME MFC-5.1-2011 gewährleistet - ein weiterer Faktor der zur außerordentlichen Präzision unserer Durchflussmesser beiträgt.

 

Proprietäres Know-how

Auf Basis des ausgeklügelten Hardware-Designs und leistungsstarker digitaler Signalverarbeitung übertrifft der FLUXUS Durchflussmesser jedes andere Clamp-On-Ultraschallmesssystem hinsichtlich Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit.

Hochentwickelte Signalfilter und Signalalgorithmen sowie hochfrequente und leistungsstarke Prozessoren machen die FLUXUS Gas- und Flüssigkeits-Durchflussmesser zum idealen Messsystem selbst für die herausfordernsten Anwendungen. FLUXUS passt sich selbständig den jeweiligen Bedingungen an und kompensiert Störungen wie Körperschall und Strahlverwehung automatisch. Die extrem schnelle Messwertausgabe (alle 10ms) erlaubt die Erfassung hochdynamischer Prozesse in Echtzeit.