Social Media Footer

Folgen Sie uns auf

PIOX ID

Zuverlässiger Schutz vor gefährlichen Medienverwechslungen

Die Verwechslung von Chemikalien bzw. von Anschlüssen bei der Anlieferung und Umfüllung vom Tanklastwagen in Lagertanks kann fatale Folgen haben.
Immer wieder kommt es durch solche Verwechslungen zu schweren Unfällen, insbesondere wenn Säuren und Laugen vermischt werden. Um solchen gefährlichen Situationen vorzubeugen, empfiehlt der Ausschuss für Gefahrstoffe die messtechnische Überwachung der Befüllleitung.

FLEXIM hat zu diesem Zweck das Clamp-On-Ultraschallsystem PIOX ID entwickelt.

Die Schallgeschwindigkeit – eine charakteristische Stoffgröße

PIOX ID bestimmt mit außen auf den Befüllleitungen angebrachten Clamp-On-Ultraschallsensoren die Schallgeschwindigkeit des Mediums. Die Schallgeschwindigkeit ist eine stoffspezifische und bei einer gegebenen Temperatur konstante Größe. Aufgrund der Abhängigkeit der Schallgeschwindigkeit von der Medientemperatur wird auch diese von PIOX ID gemessen. Unterscheiden sich die Schallgeschwindigkeiten zweier Medien, so können diese durch eine Messung sicher identifiziert werden. Da sich insbesondere die Schallgeschwindigkeiten von Säuren und Laugen sehr voneinander unterscheiden, lässt sich die Sicherheitsfunktion aufgrund des signifikanten Messeffekts einfach und zuverlässig realisieren.

Eine bedeutende Anwendung von PIOX ID ist die sichere Erkennung von Natriumhypochlorit. Gerät Natriumhypochlorit mit einer Säure in Kontakt, kommt es zu einer heftigen exothermen Reaktion, bei der giftiges Chlor freigesetzt wird. Viele weitere Chemikalien bergen ähnliche Risiken. Chemikalienverwechselungen können verhängnisvolle Folgen haben, seien es Explosionen oder die Entstehung gefährlicher Stoffe wie nitroser Gase oder Chlorwasserstoff.

Diese Gefahren müssen sicher beherrscht werden. Schutz bietet PIOX ID. Der Medienwächter stellt sicher, dass Säure und Lauge niemals verwechselt werden können.

Den Stand der Technik neu definiert

PIOX ID ist eine in der Praxis bereits bestens bewährte Innovation. Der eingriffsfreie Medienwächter wurde in Zusammenarbeit mit Experten für Arbeitssicherheit entwickelt. Im Unterschied zu anderen Verfahren wie der Temperaturund pH-Messung funktioniert die akustische Messtechnik völlig verschleißfrei und erfordert keine Wartung. Die Technische Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 509 empfiehlt daher die Ultraschallmessung ausdrücklich als geeignete Technik für die Überwachung der Befüllleitung.

PIOX ID ist bereits vorkonfiguriert, so dass die Schutzfunktion einfach und zuverlässig eingerichtet werden kann. Der Medienwächter gibt den Befüllprozess nur dann frei, wenn der von der akustischen Medienerkennung gemessene Wert für die Schallgeschwindigkeit im Bereich des Sollwerts für das Zielmedium liegt. In allen anderen Fällen wird der Befüllprozess gestoppt.

Die Auswahl des Zielmediums erfolgt entweder gemäß Kundenspezifikation schon im Werk oder durch eine autorisierte Person bei der Inbetriebnahme des Geräts. Im normalen Betriebsmodus nach der Inbetriebnahme sind keine Veränderungen von Parametern mehr möglich. Dann zeigt der Messumformer nur noch an, ob sich das gewünschte Zielmedium im Rohr befindet, das Rohr leer ist oder ein falsches Medium vorliegt und somit Gefahr besteht.

 

Sichere Medienerkennung bei Befüll- und Umfüllvorgängen - PIOX IDSichere Medienerkennung bei Befüll- und Umfüllvorgängen - PIOX ID