Unverbindliche Testmessung bei Ihnen vor Ort

Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen und der überlegenen Leistungsfähigkeit unserer eingriffsfreien Durchflussmesstechnik durch eine unverbindliche Testmessung bei Ihnen vor Ort. Die mit unserem portablen Clamp-On-Ultraschallsystem durchgeführten Messungen bedürfen keiner Vorbereitung und lassen sich innerhalb weniger Minuten realisieren.

Bitte beschreiben Sie kurz Ihre Messaufgabe! Über zusätzliche Anmerkungen und die Nennung eines bevorzugten Zeitraums für die Testmessung freuen wir uns:

Forschungskooperation mit der PTB

FLEXIM kooperiert mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) im Rahmen eines Forschungsprojekts zur exakten Bestimmung von Strömungsprofilen und deren Einfluss auf die Messgenauigkeit von Clamp-On-Ultraschall-Durchflussmessgeräten.

Die Physikalische-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologieinstitut in Deutschland. Messen mit höchster Genauigkeit und Zuverlässigkeit ist ihre Kernkompetenz.

FLEXIM versteht sich als Technologieführer auf dem Bereich der eingriffsfreien Durchflussmessung mit Ultraschall. Um diesen Vorsprung weiter auszubauen, kooperiert FLEXIM im Rahmen eines Forschungsprojekts mit der PTB. Am historischen Standort in Berlin-Charlottenburg verfügt die PTB an ihrer Wärmezählerprüfstrecke über eine mit höchster Präzision gefertigte Durchflussnormalprüfanlage. 25 Meter gerade Rohrlänge mit Nennweiten von DN 80 bis DN 400 sorgen für beste Strömungs- und Messbedingungen.

Die Genauigkeit der eingriffsfreien Durchflussmessung hängt wesentlich vom Strömungsprofil ab. Ist dieses – wie am Prüfstand der PTB – ungestört, messen die Clamp-On-Ultraschall-Durchflussmesser mit allerhöchster Genauigkeit. In der Praxis sind aber nicht immer ausreichend große Einlauflängen vorhanden um von einem ungestörten Strömungsprofil ausgehen zu können.

In der Forschungskooperation mit der PTB dreht es sich daher um die genaue Vermessung und nachfolgende mathematisch-numerische Modellierung gestörter Strömungsprofile. Dazu werden im Durchflussmessstand genau definierte gestörte Strömungsbedingungen erzeugt und mittels hochgenauer laseroptischer Systeme (Laser Doppler Velocimetry und Particle Image Velocimetry) über den Strömungsquerschnitt vermessen. In einem zweiten Schritt werden die Durchflüsse am Ort der Strömungsprofilbestimmung mit jeweils mehreren Clamp-On-Ultraschall-Durchflussmessern FLUXUS von FLEXIM erfasst. Die Auswertung der mit den Laser-Doppler-Velocimety-Systemen ermittelten Störungen des Strömungsprofils erlaubt die Entwicklung noch besserer Modelle für eine numerische Strömungsprofilkorrektur und schafft dadurch die Grundlage für eine höhere Genauigkeit der Ultraschall-Durchflussmessern FLUXUS auch unter schwierigen Strömungsverhältnissen.

Forschungskooperation mit der PTB Forschungskooperation mit der PTB Forschungskooperation mit der PTB Forschungskooperation mit der PTB