Unverbindliche Testmessung bei Ihnen vor Ort

Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen und der überlegenen Leistungsfähigkeit unserer eingriffsfreien Durchflussmesstechnik durch eine unverbindliche Testmessung bei Ihnen vor Ort. Die mit unserem portablen Clamp-On-Ultraschallsystem durchgeführten Messungen bedürfen keiner Vorbereitung und lassen sich innerhalb weniger Minuten realisieren.

Bitte beschreiben Sie kurz Ihre Messaufgabe! Über zusätzliche Anmerkungen und die Nennung eines bevorzugten Zeitraums für die Testmessung freuen wir uns:

llustrationen von Reiner Flieger in der FLEXIM-Galerie

13.03.2009

So umfangreich und vielseitig ist das Werk des Grafikers Reiner Flieger, dass ihm die FLEXIM – Galerie eine zweite Ausstellung widmet. Seit dem 13. März können seine Illustrationen aus Kinderbüchern und Zeitschriften besichtigt werden. Manch ein Mitarbeiter von FLEXIM hielt zur Eröffnung der neuesten Ausstellung ein abgegriffenes Kinderbuch in der Hand und bat den Künstler um eine persönliche Signatur. Mit seinen Illustrationen haben zwischen den sechziger und neunziger Jahren geborene Kinder die Vielfalt dieser Welt entdecken können. Ob es um die lehrreichen Geschichten des Igels Borstel, die populärwissenschaftliche Regenbogenreihe, fantasieanregende Ausmalbücher oder Hartpappenbücher für die Kleinsten geht: Sie alle wurden gestaltet von Reiner Flieger. Wie viele Zeichnungen er angefertigt hat, kann der Künstler nicht mehr zählen, aber sicher ist: International verkauften sich über drei Millionen Exemplare der Kinderbücher. Inzwischen sind die farbigen Aquarelle und schwarz weißen Zeichnungen auf dem besten Wege Kultstatus zu erreichen. Klare Formen, leuchtende Farben, detailgetreue Abbildung von Natur und Technik gepaart mit Fantasie und Lebendigkeit erreichen Herz und Hirn der Betrachter, machen Lust auf mehr. Mehr Wissen um die Dinge, die diese Welt im innersten zusammenhält.

Der 1941 geborene Diplom-Grafiker erlernte sein Handwerk bei den Professoren Klemke, Wittkugel und Mohr an der Kunsthochschule Berlin. Seit 1966 ist er als freiberuflicher Grafiker tätig. Mit Pinsel, Stift und Feder entstanden bis heute zahlreiche Plakate, Glückwunsch- und Sammelpostkarten, Illustrationen für Zeitschriften, Bucheinbände und Logos für verschiedene Organisationen. Die Werke von Reiner Flieger bereicherten etliche Ausstellungen, einige Plakate erhielten Auszeichnungen.

Seine Spezialität ist es komplexe Zusammenhänge auf kindgerechte Art gestalterisch umzusetzen. Die Kinder können ihre Welt in seinen Illustrationen erkennen und gleichzeitig ihre Fantasie spielen lassen. Der “Traum des Fliegens” spannt einen Bogen von Ikarus bis zum Raumschiff, zeigt Düsenjäger, Doppeldecker und Fesselballons genauso wie Vögel und Schmetterlinge. Ein grüner Drachen und eine besenreitende lila Hexe vervollständigen die originelle mit großer Sorgfalt und Einfallsreichtum angelegte Sammlung der Flugobjekte und ihre Geschichte. In einem großformatigen Wandkalender illustriert diese fantasievolle Darstellung das Drachenlied von Berthold Brecht. Das Thema findet sich in Variationen in zahlreichen Abenteuerbüchern und Illustrierten.

Nicht ohne Ironie veranschaulicht Reiner Flieger im “Schlaraffenland der Tiere” moderne Zuchtmethoden. Eine brütende Henne auf ihrem Nest schaut über die Schulter verdutzt auf ihre Konkurrenz im Hintergrund: Ein Brutofen, der hunderte von Eiern gleichzeitig wärmt. Liebevoll gezeichnet und koloriert erklärt der Igel Borstel mit Kräuterkobolden oder im Pilzwald wie nützliche und giftige Pflanzen unterschieden werden können. Das Buch “Saure Gurken für Kaminke” verbildlicht den Weg von der Kakaobohne zur Schokolade. In der Geschichte “Das Nadelbuch” begeben sich die neugierig fröhlichen Kinderfiguren, inspiriert von seinem heranwachsenden Sohn, auf eine Zeitreise. Für das Eisenbahnlexikon zeichnet Reiner Flieger in realistisch farbigem Miniaturformat die endlose Wagenkette eines Güterzugs in jeder Einzelheit. Nicht nur die unterschiedlichsten Transportgüter, auch die winzig kleinen Achsen, Kupplungen und Puffer der Wagons sind deutlich erkennbar.

Die Illustrationen betrachtet er als Fleißarbeit, die Details müssen stimmen und es soll schön aussehen. Die kreative und ungewöhnliche Umsetzung einer Aufgabe in Form und Farbe liegt ihm am Herzen, nicht die künstlerische Selbstdarstellung. Reiner Flieger ist überzeugt, dass nur aus der genauen Kenntnis der Materie eine detailgenaue oder wissenschaftlich präzise Illustration entstehen kann. So öffnet er den Blick für das Wesentliche eines Sujets, klammert Unwichtiges aus, lässt komplizierte Zusammenhänge verständlich und anschaulich erscheinen. Seine Arbeit betrachtet er als Gebrauchsgrafik, als Kunstform, die gebraucht wird und sich nützlich macht. Eine Bestätigung zeigt sich in leuchtenden Augen der Kinder von damals.

Autor: Sigrid Fontana, Berlin

Reiner Flieger bei der Eröffnung seiner Ausstellung Illustration zu "Rund um die Raumfahrt" (Kinderbuchverlag Berlin) Illustration zu "Der Autofänger von Rom" (Kinderbuchverlag Berlin) Illustration zu "Saure Gurken für Kaminke", ungarische Ausgabe (Kinderbuchverlag Berlin)