20210520181605.jpg
Gradwanderungen

Christin Lutze

Formen entstehen, fangen an sich zu verwandeln und verschmelzen in einer Bewegung. Erdige Farben und luftige Weite, gerade und geschwungene Linien verbinden sich zu architektonisch gestalteten Landschaften. Die Treppen der „Unsentimental Journey“  beginnen irgendwo und führen in surrealen Schwüngen, Kurven und Biegungen zielgerichtet ins Nirgendwo. Die  Spitzbögen einer verfallenen Kathedrale wirken wie eine überdimensionale Sonnenbrille, in der sich eine hügelige Landschaft spiegelt. Angedeutete Häuserzeilen wachsen vor Hügeln, hinter denen ein blass azurner Morgenhorizont rosa schimmert und einen warmen Sommertag ankündigt. Das Gelände ist menschenleer und scheinbar ohne Vegetation. Doch jedes einzelne Element atmet Leben.

Mehr erfahren

bunte_berge_2018.jpg
Herzstücke

Ulrike Neu

Sinnliche Farbenspiele in Magenta, Petrol und Gelbgrün, heiter beschwingte Pastelltöne und kraftvolle Konturen formieren sich auf den zweiten Blick zu der sommerlichen Berglandschaft am „Eider See“ oder enthüllen die üppigen Rundungen einer „Frau in Gold“. Wie der Hektik des venezianischen Karnevals entflohen, verharren geschnäbelte Wesen für einen Ruhemoment auf der Leinwand. Dort wandeln sie sich in eine unangreifbar wirkende „Frau in Blau“ oder eine „Vornehme Dame“. Neugierig beäugt diese mit langem Hals die Welt. In blassem Blaugrau, Türkis und dezentem Rosa wirkt sie zunächst abweisend distanziert, doch gleichzeitig scheint sich in ihrem Innern eine Energiesäule tänzerisch aus einem Korsett der Konventionen zu befreien.

Mehr erfahren