Massenstrommessung von Erdgas zur Einspritzung

Massenstrommessung von Erdgas zur Einspritzung

Ein großer Ölkonzern, der im asiatisch-pazifischen Raum offshore tätig ist, beauftragte FLEXIM mit der Durchflussmessung an einem dickwandigen Stahlrohr, das Erdgas zur Injektion bei 70 bar transportiert. Aufgrund der Installation eines neuen Verdichtersteuerungsschemas war es erforderlich, an jedem Verdichterauslass eine zusätzliche Durchflussmessstelle zu installieren. Hoher Druck und die Tatsache, dass ein Prozessabbruch für Installationsarbeiten nicht möglich war, wurden andere Durchflussmesstechniken nicht berücksichtigt.

Ein klemmbarer Ultraschall-Gasdurchflussmesser FLUXUS G von FLEXIM erwies sich als die perfekte Lösung. Die anspruchsvolle Hochdruckgasanwendung erforderte eine Wanddicke von 25 mm (0,98 Zoll). Kein Problem für das Durchflussmesssystem FLUXUS G in Kombination mit dem richtigen Schallwandlerdesign. Durch die Eingabe von Druck- und Temperaturdaten berechnet der FLUXUS-Durchflussmesser auch die kompensierten Gasmassenströme.

Der FLUXUS-Durchflussmesser ist in robusten und korrosionsbeständigen VARIOIX-Montagevorrichtungen aus Edelstahl untergebracht und widersteht selbst den härtesten Umgebungsbedingungen auf See und ist zudem nahezu wartungsfrei.

Vorteile

  • Gasmassenstrommessung unabhängig von Rohrdimensionen, Material, Wanddicke und Innendruckbeaufschlagung
  • Keine Anfälligkeit für abrasiven Verschleiß durch Einbau außerhalb der Rohrwandung
  • Hohe Turndown-Rate und großer Messbereich
  • Kein Messwertdrift - hochgenau und zuverlässig
  • Keine Prozessunterbrechung bei der Installation - nahezu wartungsfrei

Zugehörige Geräte