Bohrlochkopf Gasdurchflussmessung

Bohrlochkopf Gasdurchflussmessung

Typische Bohrlochkopf-Sammelleitungen transportieren Erdgas mit stark unterschiedlichen Bedingungen - vom trockenen bis zum nassen Produkt, welches Wasser, H2S, CO2, flüssige Kohlenwasserstoffe sowie Partikel über weite Strömungs- und Druckbereiche enthält.

Traditionell werden an solchen Messstellen Blenden in Verbindung mit Differenzdruckmessgeräten zur Durchflussüberwachung installiert. Diese Technologien haben jedoch mehrere Nachteile, wie z.B.:

  • Erheblicher Verschleiß der Blendenplatten, der zu einer Abweichung der Messwerte führt.
  • Verstopfung der DP-Impulsleitungen
  • Druckverluste und damit höhere Energiekosten
  • Niedriges Turndown-Verhältnis und eingeschränkte Dynamikbereiche

FLEXIM bietet mit seiner Clamp-On-Ultraschall-Durchflussmesstechnik die überlegene Alternative. Die Clamp-On-Wandler werden einfach in der Außenseite der Rohrwand montiert, so dass es keine messstoffberührenden Teile gibt, und diese somit abriebfest sind. Darüber hinaus ist das System durch die permanente Rohrwandverbindung und die robusten Montagevorrichtungen nahezu wartungsfrei.

Die FLUXUS G-Gasdurchflussmesser bewiesen ihre bessere Genauigkeit und Zuverlässigkeit im Feld bei großen Betreibern an Bohrlochköpfen mit erhöhter Gasnässe und Schmutzbelastung über ein breites, von Druckstufen unabhängiges Ausschaltverhältnis.

Vorteile

  • Berührungslose Clamp-On-Durchflussmesstechnik - keine benetzten Teile, kein Verschleiß
  • Präzise und zuverlässige Messung auch bei nassem oder kontaminiertem Gas
  • Großes Ausschaltverhältnis und unabhängig von den Druckstufen
  • Praktisch wartungsfrei

Zugehörige Geräte