Durchflussmessung von Natriumhydroxidlösung in der Bauxitverarbeitung

Durchflussmessung von Natriumhydroxidlösung in der Bauxitverarbeitung

Nach dem Zerkleinern und Mahlen wird das Bauxiterz in einem Druckbehälter zusammen mit einer Natriumhydroxidlösung (NaOH) bei einer Temperatur von 150 bis 200 °C erhitzt, um das Aluminium als Natriumaluminatlösung zu extrahieren.

Die Durchflusskontrolle der NaOH-Lösung bei solch hohen Temperaturen ist entscheidend. Herkömmliche Messgeräte wie DP/Orifice, magnetisch-induktive Systeme oder auch Coriolis-Messgeräte neigen unter solch rauen Bedingungen zur Korrosion, was zu Messwertdrift, zur Entwicklung von Lecks durch Abrieb und deren Ausfällen führt.

Die nicht-invasiven Ultraschall-Durchflussmessgeräte von FLEXIM überwinden solche Probleme, da sie außerhalb der Rohrwand montiert werden. Für die Installation sind keine Rohrtrennungen oder Prozessabschaltungen erforderlich. Die ausgereifte Messtechnik FLUXUS bietet durch die patentierte Betriebsart HybridTrek eine hochpräzise, zuverlässige und driftfreie Messlösung auch bei erhöhten Schwebstoffgehalten.

Mit robusten Edelstahlgehäusen und permanenten Rohrwandverbindungen sorgt FLUXUS für eine stabile Langlebigkeit und einen nahezu wartungsfreien Betrieb. Darüber hinaus kann beim Einsatz des PIOX S-Systems von FLEXIM nicht nur die Durchflussmenge überwacht, sondern durch Messung der Schallgeschwindigkeit des Mediums und deren Zuordnung zu einer internen Datenbank auch die Konzentration der Natronlauge sowie die Dichte angezeigt werden.

Vorteile

  • Präzise und zuverlässige Durchfluss- und Konzentrationsüberwachung
  • Messung von der Außenseite der Rohrwand - kein Rohrschnitt erforderlich, nahezu wartungsfreier Betrieb
  • Langfristige Haltbarkeit - kein Messwertdrift - kein Leckagebruch möglich

Zugehörige Geräte